Theatergruppe

Theater seit 2006: Vom Hemauer Zehentstadel bis ins Fernsehen

Mit einem „Ludwig Thoma-Abend“ fing alles an: Im Herbst 2006 initiierte Stefan Mirbeth einen Theaterabend, bei dem zwei Thoma-Einakter gezeigt werden sollten. Aus Kulturstadel-Mitgliedern stellte er dabei ein Ensemble zusammen, das im Kern auch heute noch aktiv ist.

Dabei hat sich in den zurückliegenden fast 15 Jahren einiges getan: Neben bayerischen Klassikern (Thoma, Valentin), Lustspielen (Tschechow, Kästner) und Komödien (Kishon, Niavarani, Loriot) bringt die Kulturstadel-Gruppe mittlerweile auch von Mirbeth geschriebene Stücke auf die Bühne und ging etwa mit „Der Mittelpunkt Europas“ in ganz Ostbayern auf Gastspiel-Tournee.

Zudem wurde die Gruppe in enger Zusammenarbeit mit Jürgen Kirner unter dem Namen „Tangrintler Volkstheater“ mehrmals vom  Bayerischen Fernsehen engagiert und brachte von Kirner verfasste Stücke für den „Komödienstadel“ zur Aufzeichnung.